Kleingruppen

Mehr Ansprache, höhere Konzentration, höhere Übungsdichte. Zumeist 4-6 Kinder. Manchmal sogar nur 3.

Gruppengrössen von 10 Kindern und mehr finden Sie immer noch bei vielen Sportkursen. Dies ist nicht mehr zeitgemäß!

…weiterlesen…

 

Das Modul-System.

Es beruht auf unserem Schulsystems. Die Module entsprechen Klassenstufen. Sie gehen von 1-4..5 wie in der Grundschule.

Diese Schwimm-Module stellen ebenso unsere Grundausbildung im Schwimmen dar, wie die ersten 4 Klassen der Grundschule.

Modul 1-4..5 und führen entsprechend zum Seepferdchen. Deswegen nennen wir diese in den Compact-Kursen auch die Seepferchen-Kurse.

Die weiteren Module machen ein Kind zum erfahrenen sicheren Schwimmer.

…weiterlesen…

 

#angstfreiSchwimmenLernen geht nur im Freibad.

Warum? Welche Wassertiefen kennst du im Hallenbad?

  • Babybecken, meist 10 cm tief. Zum Schwimmen nicht zu gebrauchen.
  • Bewegungs-, Spiele-, Strudelbecken. Meist zwischen 110-130cm tief.Zum #angstfreiSchwimmenLernen nicht zu gebrauchen.
  • Schwimmerbecken. Meist 130-200cm. Nichts für Anfänger..

Was fehlt, was Freibäder aber fast alle haben, sind wirkliche Baby-/ Kinderbecken mit Wassertiefen zwischen 10-max.60 cm.

Sogenannte Schrägwasserbecken.

…weiterlesen…

 

#SchwimmenLerntManImSommer

Weil schließlich zählt am Anfang nur eines:

ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN und zwar am besten täglich! ..oder zumindest 3 mal die Woche!

Nur das entwickelt die Muskulatur und schult die Bewegungskoordination.

Schaffen Sie das im Winter??

…Zudem ist gerade doch der Winterzeit auch die “Erkältungszeit”.